Sonntag, 4. Oktober 2015

Backofenkartoffeln und Buletten

Nach dem heutigen Arbeitstag war ich einfach nur müde und kaputt. Nach der Arbeit musste ich noch ein bisschen lernen und schließlich war mein Akku völlig leer... Eigentlich wollte ich heute nur noch auf meinem Sofa rumliegen und faulenzen. 
Doch durch unseren Blogvorsatz und meinen Mann angetrieben, hab ich mich schließlich doch aufgerafft und wir haben uns gemeinsam ein super leckeres Abendessen gekocht. Hausmannskost mal etwas anders (An dieser Stelle muss ich den geneigten Leser vor dem bösen Kalorienmonster warnen).

Parmesan-Kräuter-Ofenkartoffel und Bulette mit flüssigem Cheddarkern

(Ja, die Überschrift muss so lang sein. Schließlich will ich keine kalorienreiche Köstlichkeit auslassen)





Zutaten:

Kartoffel:

600g Kartoffel
5 EL Öl
1 TL Oregano
1 TL Thymian
1 TL Majoran
1/4 TL Chiliflocken
1/2 TL Knoblauchpulver
Pfeffer, Salz
45g frisch geriebener Percorino

Buletten:

600g Rinderhack
1 Ei
4 EL Semmelbrösel
2 TL mittelscharfer Senf
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
4 Scheiben Cheddar 
Pfeffer, Salz









Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und ungeschält 20 Minuten vorkochen. Währenddessen das Öl mit den den getrockneten Kräutern und den übrigen Gewürzen vermischen. Die Kartoffeln abgießen, abschrecken und etwas auskühlen lassen. Inzwischen den Backofen auf 220°C vorheizen.
Die ausgekühlten Kartoffeln schälen, in 2-3mm dicke Scheiben schneiden und mit der Öl-Gewürzmischung vermengen. Auf dem Backblech verteilen und 25 Minuten im Backofen backen.

Inzwischen die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Chaddar in feine Würfel schneiden. Das Hackfleisch mit Senf, Ei, Pfeffer, Salz und Semmelbrösel vermengen. Aus dem Hackfleisch 4 Fladen formen, jeweils in die Mitte etwas Cheddar füllen und den Käse mit Hackfleisch bedecken (damit der Käsekern ganz mit Hackfleisch umhüllt ist).

Die Backofenkartoffel aus dem Backofen nehmen, die Kartoffel wenden, mit dem frisch geriebenen Percorino bestreuen und für weitere 15 Minuten im Backofen backen. Die Buletten in einer Pfanne anbraten. Fertig.

Fazit: 

Wie gesagt, dieses Essen ist wirklich nichts für Diätfans, aber es ist sehr lecker. 
Die Backofenkartoffel kann ich mir auch sehr gut zu anderen Gerichten vorstellen. Dazu könnte auch ein Joghurt-Dip sehr gut schmecken.

Kommentare:

  1. Herzhaft und rustikal. Ich finde Buletten super. Buletten habe ich zwar noch nicht mit Käse gefüllt, ich mache das aber gerne mit unserem Hamburger-Paddys. Auch nichts für eine Diät - aber lecker ist lecker :D

    AntwortenLöschen
  2. Diät geht anders - meistens ist das so mit dem leckeren Essen :-) Die Burgeridee ist super, das wollen wir demnächst auch ausprobieren. Welchen Käse verwendest du?

    AntwortenLöschen